• Wiener Aids Tag

    29.11.2016 – 29.11.2016

    wrat-e-flyer-1

    ChemSex

    In europäischen Großstädten ist seit geraumer Zeit ein Anstieg des Substanzkonsums durch MSM (Männer, die Sex mit Männern haben) im sexuellen Kontext zu beobachten. Während manche Rauschmittel wie z.B. Poppers oder Kokain natürlich nichts Neues sind, stellt der Konsum von GHB, MDMA, Ketamin, oder Chrystal Meth einen jüngeren Trend dar.

    Hier hat sich ein eigener Begriff etabliert: ChemSex.

    In der Szene und in Datingplattformen finden sich vermehrt Profile, die von „Chems“ und „chemfriendly“ sprechen.

    Auch in der Wiener Szene steigt das Angebot und die Nachfrage.
    Es geht um den Kick und den hemmungslosen Rausch.

    Beim Wiener Aids Tag 2016 werden daher die Fragen gestellt:

        Was bewirkt ChemSex tatsächlich?
        Welche Drogen werden auf welche Art konsumiert?
        Gib es Wechselwirkungen mit anderen Substanzen oder Medikamenten?
        Safer Sex? Safer Use?
        Welche psychischen und physischen Auswirkungen gibt es?

    ExpertInnen geben Einblick in Grundlagen, Ursachen und Auswirkungen von ChemSex und stehen für Fragen zur Verfügung.

    .

    Gesamtmoderation: Birgit Leichsenring, AIDS-Hilfen Österreichs

    .
    12:30 – 13:00     Registrierung und Come Together Buffet

    13:00 – 13:15    Eröffnung   Christian Jahl, Hauptbücherei Wien
                                                    Wolfgang Wilhelm, Obmann AH Wien
        
    13:15 – 13:30     Kurzfilm            

    13:30 – 14:30     ChemSex – ein Überblick   Andreas v. Hillner, Schwulenberatung, Berlin    
                
    14:30 – 15:00     Wechselwirkungen:  Leonie Meemken, Pharmazeutin
                                Chems und Medikamente
                  
    15:00 – 15:30     Kaffeepause

    15:30 – 15:45     Kurzfilm            
               
    15:45 – 16:00    Studie zu Substanzgebrauch  Frank M. Amort, FH Joanneum                                         

                               von MSM in Ö und D

    16:00 – 16:15    Schwuler Sex 2016:   Horst Schalk, HIV-Schwerpunktarzt
                               Geht ohne Chems nix mehr?

    16:15 – 16:30    ChemSex und PrEP:   Gerold Lang, AKH Wien,  Abt. 4-Süd
                               Ein Thema?

    16:30 – 16:45    Das HardOn: Wie sieht die    Christian Schreiber, LMC Vienna
                               Realität im Darkroom aus?

    16:45 – 17:00    „Dean Street 56“, London:      Tom Baumgartner, Aids Hilfe Wien
                               Ein Vorzeigemodell in UK

    17:00 – 17:40    Talkrunde:                                       Andreas v. Hillner, Leonie Meemken,
                               ChemSex in Wien –                        Frank M. Amort, Horst Schalk,
                               Wie begegnen wir dem Trend?    Gerold Lang, Isabell Eibl

    Organisation:

    Aids Hilfe Wien

    Aktionsort:


    Urban-Loritz-Platz
    Hauptbücherei Wien

world4you